Andreas Wellensiek: Informatiker, Unternehmer und eCommerce-Berater mit Herz und Verstand

Consultant Andreas Wellensiek
ANDREAS WELLENSIEK: Chief-Digital-Officer & E-Commerce-Consultant
Staatlich geprüfter Informatiker Multimedia; Jahrgang 1975; verheiratet; eine Tochter; studierte Wirtschaftsmathematik an der Universität Bielefeld und Informatik Multimedia am b.i.b. International College in Paderborn.

Beratungsleistungen mit „Herz & Verstand“

  • Ihr Experte für Marketing, E-Commerce und Strategien
    Einsatz als Chief Digital Officer (CDO), Online-Marketing-Manager, SEO-Manager, Social-Media-Manager oder E-Commerce-Consultant
  • Entwicklung von (Online-) Geschäftsmodellen
    und Geschäftsmodell-Innovationen (strukturiert und praxisnah),
    beispielsweise anhand des „St. Galler Business Model Navigators“
  • Marken-, Content-, Innovations- und Marketing-Strategien
  • (Online-) Konsumentenverhalten (Customer Journey)
    Usability, Marketing, Content, SEO, SEM, Conversion Rate Optimierung
  • Konzeption von Webseiten, Online-Shops und Internet-Portalen
    inkl. Bedarfs-, Markt- und Wettbewerbsanalysen, SEO- und Content-Analysen; Transfer von Lösungen fremder Branchen

Chance für Sie als Unternehmer, Vorstand oder Geschäftsführer

Haben Sie einen „Chief Digital Officer“ (CDO) in Ihrem Unternehmen?
Wahrscheinlich nicht, weil es 2014 noch keine 1.000 CDOs weltweit gibt. Nutzen Sie die langjährige Erfahrung von Andreas Wellensiek aus vielen E-Commerce-, Internet- und IT-Projekten in diversen Branchen und Unternehmensgrößen für Ihren eigenen Unternehmenserfolg. Durch den Blick von Außen auf und in Ihr Unternehmen können ungeahnte Potenziale bei Ihnen im Hause gefunden und genutzt werden. Das betrifft Prozesse, Kommunikation, Maschinen, Mitarbeiter, Partner als auch Produkte und Dienstleistungen. Als unabhängiger, externer Consultant hat er fast immer die Mitarbeiter- oder Kundenbrille auf. Selbstverständlich behält er die Interessen der Inhaber und Unternehmensleitung immer im Blick, um eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten als Endergebnis zu erreichen.

Als Chief Digital Officer (CDO) ist Andreas Wellensiek dafür zuständig, traditionelle Geschäftsmodelle in digitale Modelle zu transferieren und das neue Marketingkonzept mit den entsprechenden Technologien zu vereinbaren. Als Informatiker hat Andreas Wellensiek den technischen Background für die Herausforderung Digitale Transformation. In der Funktion als Chief Digital Officer treibt er alle digitalen Themen und Herausforderungen in Ihrem Unternehmen voran und findet Wege, Ihre Mitarbeiter dabei zu motivieren und in die Veränderungsprozesse voll zu integrieren. Im Idealfall bündelt er mehrere Teams, Abteilungen oder Unternehmensbereiche gleichzeitig oder zeitnah nacheinander. Wichtig ist, dass die neue Wertschöpfungskette mittel- bis langfristig zu Ihrem Unternehmen und der Marktentwicklung passt. Dazu ist es notwendig, relevante Prozesse zu analysieren, hinreichend kritisch zu prüfen und zu optimieren. Gemeinsam klären wir zusätzlich, wie Sie Web- bzw. Business-Analytics und Big-Data für Ihre strategische Ausrichtung und klare Wettbewerbsvorteile nutzen. Setzen Sie sich von Ihren Mitbewerbern gezielt so ab, dass Ihr Geschäftsmodell nicht einfach imitiert werden kann. Die Digitale Transformation hat bereits viele Branchen auf den Kopf gestellt. Gehen Sie dieses extrem wichtige Thema am besten jetzt sofort an, solange es Ihrem Unternehmen noch gut geht und bevor Ihr Wettbewerb bzw. der Markt Ihr Unternehmen zu harten Veränderungen in kurzer Zeit zwingt.

LERNEN SIE JETZT ANDREAS WELLENSIEK PERSÖNLICH KENNEN:
Hier finden Sie die Kontaktdaten von Andreas Wellensiek

Auszug Lebenslauf von Andreas Wellensiek

06/2015 – heute
Marketing-Manager
J. Schwarz GmbH, Bünde

06/2015 – heute
Marketing-Manager
PINBALL UNIVERSE a Division of J. Schwarz GmbH

01/2015 – 05/2015
Andreas Wellensiek Consulting

10/2014
Lynx Akademie-Veranstaltung: Der Referent Andreas Wellensiek stellt in einem ausführlichen, zweistündigen Vortrag den „St. Galler Business Model Navigator“ und das Prinzip der 55 Muster für die strukturierte Entwicklung und Innovation von erfolgreichen Geschäftsmodellen vor.

09/2014
In der zweiten Ausgabe des Onlinemagazins shopanbieter to go (ab Seite 55) berichtet Andreas Wellensiek im Zuge eines Experten-Interviews über die Entwicklung von Preissuchmaschinen im Google-Umfeld und warum es sich für Online-Händler dennoch lohnt, dieses Marketinginstrument intensiv zu nutzen.

07/2014 – 12/2014
Consultant E-Commerce und Mitglied im Lynx-Innovations-Team,
Lynx-Consulting GmbH, Bielefeld

Ursprünglicher Autor dieser Fachbeiträge:

06/2014 – 12/2016
Geschäftsführer der Kempfle/Wellensiek GbR
(Nebengewerbe für die eigenen Händler-Tools, Portale und Blogs)

11/2013 – 12/2016
Entwicklung von Onlinetools für Shop-Betreiber zur Optimierung von Produktdaten und Produktdatenfeeds, sowie zur Markt- und Wettbewerbsanalyse bzw. der Preisgestaltung

12/2010 – heute
Dieser eigene Blog hier, unter Andreas-Wellensiek.de

08/2010
In der ersten Ausgabe der E-Commerce-Zeitung als Beileger der  Financial Times Deutschland (FTD)  berichtet Andreas Wellensiek (ab Seite 14) im Zuge eines Experten-Interviews, welche Möglichkeiten der Neukundengewinnung Onlinehändler in Zeiten sinkender Kundenloyalität durch die Nutzung von Preisvergleichsportalen haben.

02/2009
Mit dem eigenen Shopverzeichnis Wir-Lieben-Shops wird beim handelsjournal im Wettbewerb TOP PRODUKT HANDEL 2009 “Gold” in der Kategorie Verkaufsförderung durch ein innovatives Multichannel-Konzept gewonnen.

08/2008 – 12/2016
Entwicklung weiterer eigener Portale und Blogs im B2B- und B2C-Sektor

02/2008 – 12/2012
Eigene Mietshop-Lösung (SaaS) auf Basis von xt:Commerce mit Kunden aus den Bereichen Elektronik, Freizeit, Mode, Musik, Spiele und Technik

10/2007 – 12/2016
Erstes eigenes Internetportal: Ehemaliger Preisvergleich, heute ist der Blog noch online Wir-Lieben-Preise (Blog)

04/2002 – 05/2014
Geschäftsführer der Kempfle/Wellensiek GbR
(Hauptgewerbe, Agentur, Mietshop, eigene Blogs, Tools und Portale)

Mitgliedschaften von Andreas Wellensiek

05/2009 – 04/2012
Mitglied im UHD – Unternehmerverband Handel und Dienstleistung Ostwestfalen-Lippe e.V.

01/2009 – 12/2013
Mitglied im ECC-Club vom E-Commerce-Center Köln; Teilnahme an vielen ECC-Foren und Veröffentlichungen von Interviews

02/2004 – 12/2016
Mitglied der Wirtschaftsjunioren Ostwestfalen e.V.

Weitere Hintergrundinformationen zum Lebenslauf von Andreas Wellensiek

Erste „echte“ Software-Projekte: CD-ROM & Touchscreen

Von Oktober 1999 bis Ende März 2002 entwickelte er mit Oliver Kempfle zusätzlich zum Studium am b.i.b. verschiedene Software-Anwendungen im Bereich Internet, Messe-Präsentationen, Touchscreen-Terminals und CD-ROM für Verlage, Behörden, Selbstständige und Unternehmen in Zusammenarbeit mit etablierten Agenturen aus OWL.

Firmengründung der Kempfle/Wellensiek GbR in Bielefeld

Trotz der im März 2000 geplatzten Dotcom-Blase und zurückhaltener Investitionen seitens der Wirtschaft gründete er zusammen mit Oliver Kempfle die „Kempfle/Wellensiek GbR“ in Bielefeld. Durch die hohe Spezialisierung auf multimediale Software für CD-ROM und Touchscreen-Terminals haben sich die beiden Informatiker nach wenigen Jahren einen exzellenten Ruf als „Director- und Lingo-Spezialisten“ erarbeitet. Unter der Marke „Mediactive Multimedia & 3D Solutions“ und der bereits im Mai 2000 registrierten Domain www.mediactive.de wurden diverse Medienproduktionen von 2002 bis 2012 realisiert. Agenturen, Verlagshäuser und Firmen unterschiedlichster Größen und Branchen zählen zu den Kunden von Mediactive.

Verlagerung der geschäftlichen Ausrichtung auf E-Commerce

Da zunehmend auch umfangreiche Software-Projekte nicht mehr als CD-ROM-Anwendungen sondern web-basiert entwickelt werden, sind seit 2007 die Geschäftsbereiche in Richtung eCommerce, Usability, Marketing, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Geschäftsmodelle und Geschäftsmodellinnovationen, Google-Adwords (SEM, SEA), Blogs (WordPress), Onlinetools (wie z.B. Tools für Onlineshops und Webportale), sowie zugehörige beratende Tätigkeiten verlagert worden. Ende 2012 wurde die CD- und DVD-ROM-Entwicklung mangels Bedarf eingestellt, weil Tablets und Netbooks ohne CD-/DVD-Laufwerke sich schnell verbreiteten. Bis zum Jahr 2005 gehen die Erfahrungen mit eBay- und Onlinehändlern, Shopsystemen, SaaS, Einzelhändlern, Webkatalogen, Schnittstellen und Preissuchmaschinen zurück. Von Anfang an sind partnerschaftliche Beziehungen zu Kunden und Agenturen, deren persönliche Empfehlungen und die zusätzliche Gewinnung neuer Kunden über Google ein erfolgreiches Geschäftsmodell.

Eigene Blogs, Shopping- und Internet-Portale

Bereits seit Oktober 2007 ist das erste eigene, selbst programmierte und konzeptionierte Web-Portal, der werbefreie Preisvergleich Wir-Lieben-Preise online. Für das Portal konnte Andreas Wellensiek viele namhafte Hersteller von Shop-Software begeistern, so dass schon nach kurzer Zeit eine gute Auswahl an offiziellen Schnittstellen weit verbreiteter Shop-Software zum Produkt-Ex- und Import den Händlern zur Verfügung stand. Heute sind es fast 30 offizielle Schnittstellen für den Produktexport der Datenfeeds. Über direkte Kooperationen mit Marktführen von Produktdaten und Marktplätzen, sowie über zahlreiche Affiliate-Partnerprogramme wird die Preissuchmaschine Wir-Lieben-Preise mit Produkten täglich mehrfach neu befüllt. Grundpreisangaben und Preisvergleiche von Produktpreisen inkl. Versandkosten wurden schon sehr früh angeboten, oft lange bevor etablierte Anbieter diesen Service bzw. die auch rechtliche Notwendigkeit den Händlern zur Verfügung stellten. Passend zum neuen Slogan „Wir-Lieben-Pixel“, den die beiden Programmmierer seit 2006 parallel zur Marke Mediactive aufbauen, werden weitere Internetportale und Blogs entwickelt und veröffentlicht. Mit dem Shopverzeichnis „Wir-Lieben-Shops“ wird beim handelsjournal im Wettbewerb TOP PRODUKT HANDEL 2009 „Gold“ in der Kategorie Verkaufsförderung gewonnen. Die damals innovative Omni-Channel-Idee (Mutli- bzw. Cross-Channel-Marketing) und einheitliche Shopvorstellungen für Online- und Einzelhändler hat die Leser vom handelsjournal überzeugt.

Weiterführung der Kempfle/Wellensiek GbR als Nebengewerbe

Aus privaten und geschäftlichen Gründen sind seit Juni 2014 alle Agentur-Dienstleistungen eingestellt worden. Die Webportale, Online-Tools und Blogs werden effizient im Nebengewerbe weitergeführt. Die Geburt meiner kleinen Tochter im gleichen Monat, die drastischen Änderungen bei Google in den letzten Jahren (Suchalgorithmen, Bewertung von Portalen, Backlinkstrukturen und der Wechsel vom kostenlosen Google Base/Merchant Center zum kostenpflichtigen Google Shopping PLA) und die veränderten Händlerstrukturen im deutschen eCommere, sowie deren Zukunftsprognosen haben maßgeblich mit zu dieser Entscheidung beigetragen. Privat begleitet er seine Frau regelmäßig auf ausgiebigen Shopping-Touren, meistens im Modehandel, und erlebt somit auch die Kunden-Perspektive im Einzel- und Onlinehandel. Seine Freizeit verbringt er ansonsten mit seiner Familie gerne in der Natur; zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Lu Jong (tibetisches Heilyoga) nutzt er täglich als Ausgleich zur sitzenden Tätigkeit und zur Stärkung seiner Gesundheit und seines Wohlbefindens.